Jugendpastoralinstitut
Don Bosco (JPI)

Salesianer Don Boscos

In unserer Arbeit orientieren wir uns an den Grundlagen der Pädagogik Don Boscos und am Leitbild unseres Trägers, der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos, einer Ordensgemeinschaft der katholischen Kirche. Sie wurde im 19. Jahrhundert von dem italienischen Priester und Erzieher Johannes Bosco (1815 – 1888) gegründet und zählt heute rund 15.000 Mitglieder.

Als zweitgrößte Ordensgemeinschaft der katholischen Kirche setzen sie sich zusammen mit vielen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an sozialen und humanitären Brennpunkten in 132 Ländern der Erde dafür ein, dass junge Menschen die Chance auf eine gute Zukunft bekommen.

In Deutschland gibt es die Salesianer Don Boscos seit 1916. In der Deutschen Provinz leben derzeit rund 250 Mitbrüder an rund 30 Standorten, darunter auch eine Niederlassung in der deutschsprachigen Schweiz sowie in Istanbul, der Hauptstadt der Türkei. In den Einrichtungen für junge Menschen arbeiten die Ordensmitglieder mit ca. 2.000 angestellten Mitarbeiter/innen sowie vielen Ehrenamtlichen und Freiwilligen zusammen.

Ihre Arbeit hat viele Gesichter. Ob sie benachteiligten Jugendlichen eine Ausbildung ermöglichen oder junge Flüchtlinge auf ihrem Weg in eine Zukunft in Deutschland begleiten, ob sie in Wohnheimen Lehrlingen ein Zuhause geben oder mit Mädchen und Jungen über den Glauben und Zukunft sprechen: Sie sind da zur Stelle, wo junge Menschen besondere Hilfe benötigen. Damit das Leben junger Menschen gelingt.

Weitere Informationen zur Arbeit Don Boscos in Deutschland sind auf der Website der Salesianer Don Boscos in Deutschland zusammengefasst.