Header Beratung_Stühle_neu

Herzlich willkommen beim Jugendpastoralinstitut Don Bosco

Das Jugendpastoralinstitut Don Bosco (JPI) wurde 1978 von der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos gegründet, um die Arbeit des Ordens wissenschaftlich zu fundieren und die Mitarbeiter/-innen durch Aus-, Fort- und Weiterbildung zu qualifizieren.

Die Pädagogik des Turiner Priesters Don Bosco (1815 –1888) und seine Intention, das Evangelium jungen Menschen durch eine fachlich gute, liebevolle und religiöse Erziehung zu vermitteln, sind Inspiration und Orientierung für unsere Forschungs- und Bildungsarbeit.

Wir freuen uns, dass Sie sich für das JPI interessieren. Auf diesen Seiten geben wir Ihnen Informationen zu uns und unserer Arbeit. Sollten Sie Fragen haben, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr Team des JPI

  • Aktuelles

    Turin2018

    Veröffentlicht am: 17. Oktober 2018
    „Auf den Spuren Don Boscos“

    Eine kleine Gruppe aus Aschau, Benediktbeuern und Regensburg machte sich von 10. bis 14. Oktober 2018 mit P. Heinz Menz und Angelika Gabriel auf den Weg, um Don Boscos Heimat kennenzulernen. Untergebracht waren wir direkt in Valdocco, wo das große Werk seinen Anfang nahm. Von dort unternahmen wir Ausflüge zum Colle Don Bosco, nach Castelnuovo und nach Chieri, um die Geburtsort sowie den Schul- und Studienort Don Boscos zu erkunden. In Valdocco selbst brachte uns P. Maier die Entstehung des...

    ganzen Artikel lesen

  • Fortbildungsprogramm

    FoBi_Tagungsraum_hoch

    Unser Fortbildungsprogramm –
    aktuell und bedarfsorientiert

    Als Fortbildungsinstitut der Salesianer veranstalten wir Fachtage, Studientagungen, Seminare, Inhouse-Schulungen, Vorträge und Workshops, Besinnungstage u.a.m. sowohl für angestellte Mitarbeiter/-innen als auch für die Ordensleute der SDB und FMA. Darüber hinaus finden auch andere Interessierte Veranstaltungen zu zahlreichen Themen der Jugendarbeit / Jugendpastoral in unserem Fortbildungsprogramm.

    Jahresprogramm in der Übersicht

  • LiteraturDienst Jugendpastoral

    JPI-Buecher

    Den LiteraturDienst Jugendpastoral gibt es seit 1986. Nach der Umstellung auf eine digitale Form im Jahre 2009 erscheint er viermal jährlich ausschließlich auf unserer Homepage. Wir stellen Ihnen aktuelle Fachbücher, interessante Praxishilfen und relevante Beiträge aus Sammelbänden und Schriftenreihen vor. Daher hat dieses Periodikum sowohl bei wissenschaftlich Tätigen als auch bei Praktikern in der (kirchlichen) Kinder- und Jugendhilfe/Jugendpastoral eine große Resonanz gefunden.

    Zum LiteraturDienst

Einrichtung der Salesianer Don Boscos

Das Jugendpastoralinsti-
tut (JPI) Don Bosco ist eine Einrichtung der Salesianer Don Boscos in Deutschland.
Weitere Informationen rund um das Thema Don Bosco und die Salesianer Don Boscos finden Sie auf unserer Hauptseite: donbosco.de

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten sich anmelden? Wir beraten Sie gerne! Über unser Kontaktformular können Sie auch unseren Newsletter und unseren Literaturdienst Jugendpastoral abonnieren.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:
Jugendpastoralinstitut Don Bosco
Don-Bosco-Straße 1
83671 Benediktbeuern
Tel.: 08857 / 88-281
E-Mail: jpi.sekretariat@donbosco.de

Zum Kontaktformular

Newsletter
NL418

Seit Anfang 2011 bieten die beiden Benediktbeurer Institute JPI und ISS einen gemeinsamen Newsletter an, der über aktuelle Projekte und die kommenden Veranstaltungen informiert. Der Newsletter erscheint vierteljährlich und wird an Interessierte per E-Mail verschickt. Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt durch eine formlose E-Mail an jpi.sekretariat@donbosco.de.

Zum aktuellen Newsletter

Kloster Benediktbeuern
kloster-13 Kopie 2

Das Jugendpastoralinstitut hat seinen Sitz im oberbayerischen Kloster Benediktbeuern, heute ein geistliches Zentrum mit großer Ausstrahlungskraft in die Region, das zahlreiche Einrichtungen der theoretischen und praktischen Arbeit mit jungen Menschen unter einem Dach vereint - ein einzigartiges Ensemble aus Jugend- und Bildungseinrichtungen, bei dem die Bewahrung der Schöpfung eine wichtige Rolle spielt.

Zum Kloster Benediktbeuern