Jugendpastoralinstitut
Don Bosco (JPI)

Über uns

Auftrag

Das wissenschaftliche Arbeiten des JPI ist praxisorientiert. Fachlichkeit heißt für uns „up to date“ zu sein. Dies erfordert, die Entwicklung in Gesellschaft und Kirche wachsam zu verfolgen, um unseren Beitrag zeit- und evangeliumsgemäß zu leisten. Unser Auftrag umfasst mehrere Aufgabengebiete: die Grundlagenarbeit, die Ausbildung sowie die Fort- und Weiterbildung sowie die Herausgabe diverser Publikationen. Unsere Angebote richten sich an Mitarbeitende und Ordensangehörige der Salesianer Don...
Mehr...

Geschichte

Das Jugendpastoralinstitut Don Bosco wurde im Jahre 1978 gegründet. Das ursprüngliche Anliegen bestand darin, den Studierenden der Sozialen Arbeit und der Theologie ergänzend eine profilierte Ausbildung Jugendpastoral anzubieten. Zugleich sollte die jugendpastorale Option der Salesianer Don Boscos nach innen hin profiliert sowie die kirchliche Jugendhilfe und Jugendpastoral insgesamt unterstützt werden.
Mehr...

Träger

In unserer Arbeit orientieren wir uns an den Grundlagen der Pädagogik Don Boscos und am Leitbild unseres Trägers, der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos, einer Ordensgemeinschaft der katholischen Kirche. Sie wurde im 19. Jahrhundert von dem italienischen Priester und Erzieher Johannes Bosco (1815 – 1888) gegründet und zählt heute rund 15.000 Mitglieder. Als zweitgrößte Ordensgemeinschaft der katholischen Kirche setzen sie sich zusammen mit vielen haupt- und ehrenamtlichen...
Mehr...

Don Bosco

„Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen!“ - Für den Priester, Erzieher und „Sozialarbeiter“ Johannes Bosco (1815 – 1888) war dieser Satz weit mehr als ein netter Spruch: In ihm spiegelt sich die Grundhaltung seines Lebens und seiner erzieherischen und pastoralen Tätigkeit. Als Priester in Turin lernt er die Schattenseiten der Industrialisierung kennen, erlebt, wie viele junge Menschen auf der Suche nach Arbeit und einem besseren Leben in die Stadt ziehen, dort aber auf der...
Mehr...

Team

Das Jugendpastoralinstitut beschäftigt insgesamt fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit 2017 wird es von Prof. Dr. Katharina Karl geleitet. Meinrad Kibili, Carmen Schneider und Claudius Hillebrand erfüllen vielfältige Aufgaben als Bildungsreferenten des Instituts, Lea Hajnal ist im Sekretariat tätig und Maria Walleitner verwaltet die die Finanzen.
Mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen rund um das Jugendpastoralinstitut Don Bosco? Senden Sie uns Ihre Nachricht und wir werden uns baldmöglichst mit Ihnen in Verbindung setzen.
Mehr...