Jugendpastoralinstitut
Don Bosco (JPI)

Work in Progress … Womit wir uns aktuell beschäftigen

Veröffentlicht am: 07. Mai 2020

Die Tätigkeiten im JPI bleiben weiter umfangreich und kreativ. Wie in diesem Newsletter berichtet wird, wurde in der Coronazeit ein Webinar für salesianische Mitarbeiter*innen durchgeführt und ein weiteres wird angeboten. Außerdem haben wir für alle Mitarbeiter*innen eine virtuelle kollegiale Beratung auf die Beine gestellt.

Darüber hinaus entwickeln wir neue Ideen und beteiligen uns an verschiedenen Aktionen unserer Provinz. Im Folgenden finden Sie eine kurze Übersicht:

 

Fortbildungen

Auf unsere Fortbildungen hat die Coronakrise eine unmittelbare Auswirkung. Das Angebot „Die Pädagogik Don Boscos im virtuellen Sozialraum“ ist entfallen und weitere Änderungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte beachten Sie hierzu laufend die Updates unserer Homepage. Wir möchten Sie zudem darauf hinweisen, dass wir womöglich einige unserer ausgefallenen Veranstaltungen nach der Coronakrise erneut anbieten werden.

 

Publikation: Ergebnisse des Berufswahlprojekt in den Benediktbeurer Studien zur Jugendpastoral

Eine frohmachende Ankündigung gibt es in der Arbeit am Berufswahlprojekt: Im Mai erscheint das Buch mit den Ergebnissen des Berufswahlprojekts im Don Bosco Verlag in den Benediktbeurer Studien zur Jugendpastoral (BBJP 10), das auch Thema des 11. Jugendpastoralen Symposiums vor einem Jahr war.

 

Kreativprojekt: Ich krieg die Krise … Was junge Menschen in Ausnahmesituationen bewegt

Was beschäftigt junge Menschen in den Zeiten der Krise und was gibt Ihnen Halt, Hoffnung und Kraft? Diese Fragen richten wir an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und möchten Ihnen eine Plattform bieten, auf der Sie sich Gehör verschaffen können. Im Mittelpunkt stehen sowohl die Sorgen und Ängste als auch die Hoffnungen und Freuden der jungen Menschen in dieser Krisenzeit. Eingesandte Kreativbeiträge in Form von Bilden, Fotos, Texten oder Videos werden nach einer ersten Sichtung auf unseren Social Media Kanälen veröffentlicht. Auf den Projektabschluss folgt eine Auswertung und Aufarbeitung der Ergebnisse, sowie eine angemessene und nachhaltige Veröffentlichung.

Das Projekt endet am 31.5. und wir freuen uns weiter über die Kreativbeiträge. Weitere Informationen zum Projekt und zu den Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.donbosco.de/kreativprojekt.

 

Virtuelle Schnitzeljagd

Aktuell beschäftigen wir uns mit der Idee, eine ortsunabhängige virtuelle „Schnitzeljagd“ zu Don Bosco zu entwickeln. Dieses Tool soll die Weiterentwicklung unseres Methodenrepertoires für kommende Fortbildungen, Einführungsseminare und vielleicht auch Webinare fördern. Hierbei werden aktuell die Themen, Aufgaben sowie Plattformen gesichtet und auf die Nutzerfreundlichkeit getestet. Wir freuen uns auf diese Innovation in unserer Arbeit.

 

Schutzbeauftragten Schulung

Aktuell wird die Durchführung der zweiten Phase der Schulung der Schutzbeauftragten Mitte Mai geplant. Hierfür werden besondere „Maßnahmen“ entwickelt und das Programm angepasst, sodass die aktuellen Vorgaben zur Sicherung der Gesundheit eingehalten werden können. An der Ausarbeitung ist an dieser Stelle sowohl Claudius Hillebrand als Bildungsreferent des JPIs als auch Achim Jägers als Referent der Einrichtungen für die Provinz beteiligt.

 

„Gute Nacht“

Seit der Coronakrise wurde von der Don Bosco Medien GmbH die „Gute Nacht“ als Botschaft an alle Jugendlichen und Interessierte ins Leben gerufen. Jeden Abend werden die Botschaften, angelehnt an die des Ordensgründers, über die Social Media Kanäle an die jungen Menschen gerichtet, bei dem sich auch das JPI beteiligte. Alle Videos hierzu sind auf der folgenden Seite zu finden:

https://www.donbosco.de/Aktuelles/Gemeinsam-gegen-Corona/Taegliche-Video-Botschaften-fuer-junge-Menschen

 

Planung Jugendforum

Frau Prof. Dr. Katharina Karl wirkt in der aktuellen Arbeitsgruppe der Jugendkommission mit, in deren Rahmen ein Jugendforum für den kommenden Herbst geplant wird.

 

Literaturdienst

Viele interessante Beiträge konnten wir in den letzten Monaten für den Literaturdienst rezensieren. Es finden sich sehr unterschiedliche Beiträge, Monographien und Arbeitsmaterialien unter den Rezensionen, welche wir gerne weiterempfehlen. Der Literaturdienst erscheint am 26.05.2020.

 

-Meinrad Kibili-