Fortbildungsinstitut
der Deutschen Provinz
der Salesianer Don Boscos

Neues Team – Neue Ideen – Neues Programm

Veröffentlicht am: 15. Januar 2020

Liebe Kolleg*innen und Interessent*innen,

wie einige von Ihnen bereits im Rahmen der Direktoren- und Leiter*innenkonferenz mitbekommen haben, haben wir unser Fortbildungsprogramm in vier neue Kategorien unterteilt und im Zuge dessen auch unsere Fortbildungsübersicht neu gestaltet. Zur Orientierung möchten wir Ihnen die vier Rubriken und somit auch unsere Übersicht vorstellen.

 

 

Aktuelle religiöse/pastorale/gesellschaftliche Themen:

In dieser Rubrik werden Fort- und Weiterbildungen gesammelt, die praxisrelevante religiöse, pastorale und gesellschaftliche Entwicklungen aufgreifen oder aus der Praxis an uns herangetragen werden. Das Ziel ist, die Mitarbeiter*innen über aktuelle Themen zu informieren und fortzubilden, damit sie in der Praxis fachgerecht und professionell auf neue Fragen antworten können.

 

Salesianische Pädagogik:

Im Rahmen der Salesianischen Pädagogik werden die Fort- und Weiterbildung eingefasst, welche sich mit pädagogischen Ansätzen im Allgemeinen und der Pädagogik Don Boscos im Besonderen beschäftigen. Hierbei möchten wir aktuelle pädagogische und gesellschaftliche Entwicklungen mit der Pädagogik Don Boscos neu denken und neue Handlungsansätze reflektieren.

 

Soziale Innovation als Grundlage des salesianischen Handelns:

Regelmäßige Innovationen sind für das Handeln und Wirken in der Sozialen Arbeit ein wichtiges Mittel. Aus diesem Grund bieten wir in diesem Rahmen Inhalte an, durch die das sozialarbeiterische und salesianische Handeln und Wirken nachhaltig und innovativ unterstützt werden kann. Soziale Innovation kann sowohl inhaltlich als auch strukturell gedacht werden und haben letztendlich als Ziel, die Wirkung und die Qualität der Arbeit weiterzuentwickeln.

 

Mitarbeiter*innenfürsorge:

Im Rahmen der Mitarbeiter*innenfürsorge bieten wir Angebote für alle Mitarbeiter*innen unabhängig von ihrer Profession an. Im Zentrum dieser Angebote stehen die Mitarbeiter*innen selbst; und sie erhalten die Möglichkeit ihre Tätigkeiten zu reflektieren und ihre Psychohygiene zu fördern. Hierbei soll Abstand zum Arbeitsalltag geschaffen werden und das eigene erfolgreiche Wirken betrachtet werden.

 

Hier können Sie das aktuelle Programm herunterladen: