Header Beratung_Stühle_neu

Geschichte

Das Jugendpastoralinstitut Don Bosco wurde im Jahre 1978 gegründet. Das ursprüngliche Anliegen bestand darin, den Studierenden der Sozialen Arbeit und der Theologie ergänzend eine profilierte Ausbildung Jugendpastoral anzubieten. Zugleich sollte die jugendpastorale Option der Salesianer Don Boscos nach innen hin profiliert sowie die kirchliche Jugendhilfe und Jugendpastoral insgesamt unterstützt werden.

Die Arbeit des JPI hat sich seither in verschiedenen Phasen gewandelt. Konstant geblieben aber ist der Auftrag, die jugendpastoralen Aktivitäten der Salesianer Don Boscos mit ihren etwa 2.000 angestellten Mitarbeiter(inne)n und anderer kirchlicher Träger der Jugendhilfe/Jugendpastoral zu unterstützen. Dazu wurden in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Fortbildungsformate, Dienstleistungen und andere Angebotsformen entwickelt.

Als zunehmend wertvoll erwies sich, dass das Institut nicht nur als Anbieter von Fortbildungen auftrat, sondern sich auch in der wissenschaftlichen Grundlagenarbeit profilieren und in der Theoriebildung sowie der Praxisreflexion der Jugendpastoral wertvolle Beiträge liefern konnte. Lange war das JPI an die Philosophisch-Theologischen Hochschule in Benediktbeuern angebunden. Auch nach deren Schließung 2013, durch die auch der Lehrstuhl für Jugendpastoral weggefallen ist, blieb die Tätigkeit in Forschung und Lehre als wesentliches Merkmal erhalten.

Davon zeugt neben zahlreichen anderen Publikationen u.a. die eigene wissenschaftliche Reihe „Benediktbeurer Beiträge zur Jugendpastoral“, die vom JPI herausgegeben wird. In einzelnen Forschungsprojekten wurden wichtige Grundlagen hinsichtlich einer religionssensiblen Erziehung, einer kirchlichen Jugendsozialarbeit und einer christlichen Werteerziehung gelegt. Und mit dem LiteraturDienst Jugendpastoral (LD) wird seit über dreißig Jahren auch ein vielerorts geschätztes Periodikum heraus geben.

Bis heute ist die Zusammenarbeit mit den im Kloster Benediktbeuern ansässigen Institutionen für alle Seiten gewinnbringend.

Einrichtung der Salesianer Don Boscos

Das Jugendpastoralinsti-
tut (JPI) Don Bosco ist eine Einrichtung der Salesianer Don Boscos in Deutschland.
Weitere Informationen rund um das Thema Don Bosco und die Salesianer Don Boscos finden Sie auf unserer Hauptseite: donbosco.de

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten sich anmelden? Wir beraten Sie gerne! Über unser Kontaktformular können Sie auch unseren Newsletter und unseren Literaturdienst Jugendpastoral abonnieren.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:
Jugendpastoralinstitut Don Bosco
Don-Bosco-Straße 1
83671 Benediktbeuern
Tel.: 08857 / 88-281
E-Mail: jpi.sekretariat@donbosco.de

Zum Kontaktformular

Newsletter
NL218

 

 

 

 

Seit Anfang 2011 bieten die beiden Benediktbeurer Institute JPI und ISS einen gemeinsamen Newsletter an, der über aktuelle Projekte und die kommenden Veranstaltungen informiert. Der Newsletter erscheint vierteljährlich und wird an Interessierte per E-Mail verschickt. Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt durch eine formlose E-Mail an jpi.sekretariat@donbosco.de.

Zum aktuellen Newsletter

Kloster Benediktbeuern
kloster-13 Kopie 2

Das Jugendpastoralinstitut hat seinen Sitz im oberbayerischen Kloster Benediktbeuern, heute ein geistliches Zentrum mit großer Ausstrahlungskraft in die Region, das zahlreiche Einrichtungen der theoretischen und praktischen Arbeit mit jungen Menschen unter einem Dach vereint - ein einzigartiges Ensemble aus Jugend- und Bildungseinrichtungen, bei dem die Bewahrung der Schöpfung eine wichtige Rolle spielt.

Zum Kloster Benediktbeuern