Aktuelles
Sie befinden sich hier: HOME    AKTUELLES    WERKSTATT RELIGIONSSENSIBLE ERZIEHUNG 2017 „HEIMERZIEHUNG HERAUSGEFORDERT DURCH KULTURELLE UND RELIGIÖSE VIELFALT“, 2.-4. JULI 2017

WERKSTATT RELIGIONSSENSIBLE ERZIEHUNG 2017 „HEIMERZIEHUNG HERAUSGEFORDERT DURCH KULTURELLE UND RELIGIÖSE VIELFALT“, 2.-4. JULI 2017

Veröffentlicht am: 11. Juli 2017
WERKSTATT RELIGIONSSENSIBLE ERZIEHUNG 2017  „HEIMERZIEHUNG HERAUSGEFORDERT DURCH KULTURELLE UND RELIGIÖSE VIELFALT“, 2.-4. JULI 2017

Von 2. – 4. Juli 2017 fand die 6. Werkstatt zur religionssensiblen Erziehung in Benediktbeuern statt. Die Gruppe der 13 Teilnehmer/innen kam aus ganz Deutschland zusammen um sich mit dem Thema „Heimerziehung herausgefordert durch kulturelle und religiöse Vielfalt“ auseinanderzusetzen.

Begleitet von den Referenten Angelika Gabriel, Prof. Dr. Martin Lechner und Franziska Harbich bot die Werkstatt den Teilnehmenden, neben fachlich fundierten Impulsen, auch Raum und Zeit für regen (Erfahrungs-) Austausch und Diskussionen. Nach einer Vertiefung des Themas „Kultur- und religionssensible Pädagogik“ wurden in Kleingruppen Ideen und erste Schritte entwickelt, um interkulturelle und religionssensible Kompetenzen bei einem selbst, in der Einrichtung aber auch bei den Kollegen zu fördern. Spirituelle Impulse und verschiedene methodische Übungen ergänzten und verdeutlichten die theoretischen Inhalte.

Für einige Teilnehmer/-innen ist die Werkstatt religionssensible Erziehung seit Beginn an zu einem festen Bestandteil des Arbeitsjahres geworden, auch die neuen Gesichter waren schnell Teil der Gruppe. Sie alle fuhren gestärkt in ihrem arbeitsalltäglichen Tun sowie mit neuen Ideen und Möglichkeiten zurück in ihre Einrichtungen.

Franziska Harbich

zurück zur Übersicht